Meeting Register Page

Vortrag: „Heidelberger Modell der bewegten Lehre - Innovationspotenzial für eine gute gesunde Hochschullehre“
Basierend auf aktuellen Erkenntnissen der Gesundheits-, Arbeits- und Lernforschung wird ein innovatives Lehr-Lernkonzept vorgestellt, welches das Potenzial bewegungsaktivierender Ansätze nutzt, um Hochschullehre motivierender, lerneffizienter und gesundheitsförderlicher zu gestalten. Der erprobte Ansatz sorgt mit ganz einfachen kleinen Maßnahmen für mehr körperliche Bewegung und Sitzunterbrechungen in der Lehre – online und in Präsenz.

Hochschullehre wird lebendiger, kurzweiliger und produktiver. Jede Mikrobewegung ist ein kleiner gesundheitsfördernder Beitrag für Lernende und Lehrende. Der Vortrag führt in das Heidelberger Modell der bewegten Lehre ein und stellt dabei spannende Bezüge zwischen verschiedenen Forschungsgebieten her.

Dr. Robert Rupp forscht und lehrt in der Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind gesunde Hochschullehre und die Entwicklung mentaler Stärke in Bildungs- und Berufskontexten.

Rupp ist Entwickler des Heidelberger Modells der bewegten Lehre. Er leitete das Projekt „Kopf-Stehen“ zur Sitzzeitreduktion und Förderung bewegungsaktiven Lehrens und Lernens im hochschulischen Kontext.
Loading
* Required information